Luxushotel überwältig von Influencern die nach kostenlosen Räumen fragen

443
- Advertisement -

Ein Fünf-Sterne-Resort wird von Social Media Influencern bombardiert mit Anfragen eines kostenlosen Aufenthaltes im Tauch mit Veröffentlichung auf ihren Konten, sagt dein Hotelmarketingmanager.

Ein Luxushotel auf den Malediven berichtet, dass es ein halbes Dutzend Anfragen am Tag bekommt von selbsternannten Instagram “Stars” mit geringen Followern, die nach kostenlosen Zimmern fragen.

Kate Jones, Marketing und Kommunikationsmanager im Dusit Thani Resort auf der Insel Mudhdhoo, sagt, dass die meisten Leute per direkte Nachricht über Instagram sie anschreiben, wage Anfragen stellen für einen wochenlangen Allinklusive Aufenthalt.

Jedoch sind die meisten, die nach dem Werbegeschenk fragen, haben keine signifikanten Followern auf sozialen Medien, die eine solche Anfrage rechtfertigen würde erzählte Jones zu The Atlantic.

“Jeder mit einen Facebook Account ist heute ein Influencer” sagt sie.

“Die Leute sagen, ich möchte auf die Malediven für 10 Tage kommen und werde zwei Post auf Instagram für ca. 2000 Follower machen.

“Es gibt Leute mit 600 Facebook Freunde, die schreiben ‘Hi, Ich bin ein Influencer, ich möchte in Ihrem Hotel für 7 Tage bleiben’”.

Jones erklärt weiter, dass die Nachrichten, die sie sieht, oft wortkarg und keine Erklärungen haben, sie fügt hinzu, dass sie normalerweise nur einer von 10 Anfragen weiterverfolgt, die sie erhält.

Mit einigen Influencer, die Millionen von Followern haben können Partnerschaften zwischen ihnen und den Hotels wert sein im Sinne von Öffentlichkeitsarbeit, jedoch da die Ansprüche der Instagrammer überall sich erhöhen, kamen solche Zusammenarbeiten unter Beschuss.

Im Januar veröffentlichte ein Luxushotel in Dublin ein „Bann“ auf Social Media Influencer nachdem eine 22-jährige YouTuberin nach einem kostenlosen Aufenthalt für fünf Tage fragte und dann ein tränenerfülltes Video veröffentlichte, nachdem sie abgelehnt wurde.

Trotz der 87000 Followern auf den Plattformen auf der Streamingplattform wurde Elle Darbys E-Mail-Anfrage für eine “mögliche Zusammenarbeit” mit  The White Moose Café abgelehnt durch eine verletzende Antwort des Besitzers Paul Stenson auf der Facebook Seite des Hotels:

“Danke für deine E-Mail in der du nach kostenloser Unterkunft im Tauch mit einer Präsentation anfragst. Es braucht schon einige Eier eine solche E-Mail zu schreiben, wenn nicht auch wenig Selbstrespekt und Würde.

“Wenn ich dich hier übernachten lasse im Gegenzug für eine Erwähnung in einem Video, wer wird das Personal bezahlen, das für dich sorgt? Wer zahlt die Hausdamen, die dein Zimmer zahlen?”

Obwohl der Post nicht Darbys Namen erwähnt, ging der Post schnell viral und die YouTuberin antwortete mit einem 17-minütigem Video mit dem Titel “I was exposed (SO embarrassing)” (Ich wurde entblößt (SO peinlich), in dem sie Stensons Post als „bösartig“ angreift.

“Als ein 22 Jahre altes Mädchen, die ihr eigenes Unternehmen führt von Zuhause aus, fühle ich nicht, dass ich etwas falsch gemacht habe” sagte sie