Bärenmutter lässt Jungen zum Ertrinken zurück, dann wagen Fischer einen allerletzten Rettungsversuch

685029

Wenn Sie hinaus vor die Haustüre gehen, finden sie einen Überfluss an Naturwundern in unserer Welt, die es wertzuschätzen gilt. Es gibt wahrlich viele schöne Wahrzeichen für uns zu entdecken, vom Great Barrier Reef bis hin zum Mount Everest. Aber während manche Orte auf dieser Welt uns schon an sich den Atem rauben, wäre die Natur nicht dasselbe, wenn sie nicht auch von außergewöhnlichen Tieren belebt wäre. Im modernen Zeitalter haben wir gezähmte Tiere, die in unseren Häusern leben wie Hunde, Katzen und selbst Papageien. Und während diese Tiere uns im alltäglichen Leben treue Begleiter sind, gibt es andere, die wirklich in die wilde Natur gehören.

In dieser Geschichte sprechen wir über Bärenmutter und ihre zwei Jungen und was passieren kann, wenn sie sich mit den Widrigkeiten des eiskalten russischen Klimas auseinandersetzen müssen. Die drei machten sich auf, um einen See  zu durchschwimmen, aber bald mussten sie erkennen, dass dies nicht so einfach war. Natürlich ist klar, dass die Bärenmutter eine bessere Schwimmerin war als ihre Kleinen. Was sie in der Folge tat, widerspricht allem, was wir über die Urinstinkte von Müttern zu glauben wissen.