Vermisster Junge kommt nach 22 Stunden aus dem Wald, aber er ist nicht allein

22087

Die Eltern von Kaydon, die mit ihrem Sohn in einem kleinen Ort namens Top of the World in Tennessee lebten, erlaubten ihm normalerweise, allein draußen zu spielen, solange er sich nicht all zu weit von zu Hause entfernte oder sich ohne ihre Erlaubnis davonschlich. Das war eine generelle Abmachung, die die Familie seit eh un je befolgte.

Doch am Abend des 23. April 2018 machten sich Kaydons Eltern extrem große Sorgen, als ihr Sohn um sechs Uhr abends noch immer nicht zurück zu Hause war. Sie wussten, dass er wie üblich mit seinen Freunden draußen war und spielte, aber als die Nacht hereinzubrechen begann, war es allmählich nicht mehr lustig für sie und Kaydons Eltern machten sich Sorgen.