Unfassbar gruselige Orte auf Google Earth

8981
Advertisement

Von mysteriösen Symbolen, verlassenen Geisterinseln, bis hin zum „Tal der Puppen“ – Google Maps zeigt die Orte dieser Welt, die so unheimlich sind, dass sie uns wie auf magische Art und Weise anziehen.

Google Maps ist zu unserem täglichen Begleiter, ob im Alltag oder auf Reisen, geworden. Die App zeigt uns den Anreiseweg, die besten Restaurants und Bars, sowie die momentane Verkehrslage. Google Maps bietet auch Satelliten- und Straßenaufnahmen und zeigt uns Orte, die wir sonst wahrscheinlich nie im Leben sehen würden (oder sehen wollen). Machmal tauchen bei Google Earth allerdings Orte auf, bei denen wir eine richtige Gänsehaut bekommen.

Schnall dich an, denn jetzt geht es gleich los mit den unglaublichsten Google-Maps-Bildern, die du je gesehen hast!

19. Längstwellensender bei Rosnay, Frankreich

Weil das letzte Bild so schön war, bleiben wir einfach in Frankreich. Auch hier hat jemand versucht in der Gegend mysteriöse Zeichen für außerirdische Besucher (oder Beobachter aus dem Weltall) zu hinterlassen. Damit keine Spekulationen aufkommen, verraten wir es dir.

Es handelt sich um einen gut versteckten Längstwellensender der französischen Marine in der Nähe von Rosnay. Vermutlich wird er zur Fernerkundung genutzt.

Na, bitte, das war alles ganz schön mysteriös und gruselig.