9 Dinge, die im Reisegepäck nicht fehlen dürfen

352
Advertisement

Da du diesen Artikel liest, gehen wir davon aus, dass du bald verreisen wirst. Doch du fragst dich sicher, was du vor der Reise unbedingt einpacken solltest. Hier haben wir die wichtigsten Dinge aufgeführt, die dir beim Packen helfen können.

Eine Packliste kann zwar praktisch sein, aber auch verwirrend. Wir haben die Liste so kurz wie möglich gehalten. Schau dir an, was wir dir empfehlen, aber treff dann deine ganz individuelle Entscheidung.

Bargeld

Auch wenn man mit einer Kreditkarte reist, sollte man im Notfall immer etwas Bargeld mit sich führen. Es gibt immer wieder Situationen, in denen man am Urlaubsort einfach nur schnell Bargeld braucht und eine Kreditkarte nicht hilfreich ist, oder aus irgendeinen Grund nicht funktioniert!

Meistens reichen um die 100 bis 200 Euro. Dieses Geld kannst du im Notfall problemlos überall auf der Welt umtauschen. Trag aber nicht zu viel Geld mit dir herum. Wenn du einen Safe im Hotelzimmer hast, dann lass einen Teil des Geldes dort mit deinem Reisepass zurück. So hast du im Problemfall immer einen Notgroschen.

Smartphone

Mit Smartphones kann man so ziemlich alles machen, Musik hören, fotografieren und eigentlich alles, wofür früher ein Laptop nötig war. Wenn du also nicht gerade im Urlaub arbeiten musst, dann lasse deinen Laptop besser zu Hause.

Wo wir früher einen Ortsplan mitführen mussten, können wir problemlos unser Smartphone als Navigationsgerät nutzen. Dank unseres Smartphones brauchen wir auch keine Stadtkarte oder einen Reiseführer. Mit ein paar Klicks finden wir die besten Restaurants oder Bars an unserem Urlaubsort, oder können den nächstgelegenen Arzt ermitteln. Also nicht vergessen.

Powerbank

Vergiss deine Powerbank nicht. Falls du mal vergessen hast dein Smartphone zu laden, dann kannst du es unterwegs einfach nachladen. Im Urlaub bist du ja meist unterwegs und es wäre echt schade, wenn du am traumhaften Strand sitzt und du kein Selfie von dir machen kannst, weil die Batterie leer ist.

Mit den meisten Powerbanks kannst du dein Smartphone mindestens einmal voll aufladen, mit einigen stärkeren sogar mehrmals. Wenn du deine Powerbank im Handgepack mitführen möchtest, dann achte darauf, dass es den Energiegehalt von 100 Wh nicht überschreitet.

Reisepass-Schutzhülle

Der Reisepass ist mit Abstand das wichtigste Gepäckstück auf einer Reise. Alles andere kannst du vor Ort kaufen. Wenn dein Reisepass versehentlich nass wird, dann können wichtige Stempel im Pass nass werden. Das gilt natürlich nur, wenn du in ein Land fliegst, in dem du ein Visum brauchst.

Wenn du in Belgien oder sonst wo in Europa Urlaub machst, dann musst du dir um Stempel keine Sorgen machen. Aber die Schutzhülle hilft auch, dass dein Reisepass nicht unschön abgenutzt wird, oder sogar auseinander fällt, wenn du viel reisen solltest. Ist alles schon vorgekommen.

Ersatzkreditkarte

Wenn du mehrere Kreditkarten besitzt, dann vergiss nicht eine Ersatzkreditkarte einzustecken. Die kannst du dann im Hotelsafe lassen und im Notfall benutzen, wenn du z.B. dir deine Kreditkarte gestohlen wurde, oder sonstwie abhanden gekommen ist.

Stecke auch für den Notfall, wie Diebstahl oder Verlust die Kontaktdaten deiner Bank mit. Notiere sie zusätzlich auf einem Stück Papier, dass du in deinem Hotelzimmer lässt, falls dir unterwegs dein Telefon und deine Geldbörse abhanden kommen.

Sonnencreme

Sonnencreme kann man zwar überall kaufen, falls du aber nach Asien fliegst, dann kann die dort unglaublich teuer werden, weil sie importiert werden muss. Wenn du also im Sommer oder zur Skisaison verreist (denn auch in den Bergen braucht man Sonnencreme), dann solltest du sie nicht beim Einpacken vergessen.

Wenn du sie unbedingt im Handgepäck mitführen möchtest, dann achte auf die richtige Größe. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst dich beim Flughafen oder bei der Fluggesellschaft erkunden.

Reiseapotheke

Natürlich gibt es im Ausland auch Medikamente und du wirst fast überall eine Apotheke finden. Aber wenn du abends im Hotelbett Kopfschmerzen hast, dann ist es praktisch eine kleine Reiseapotheke mitzuführen.

Packe auch ein paar Pflaster ein, Mittel gegen Reiseübelkeit und selbstverständlich verschreibungspflichtige Medikamente (falls du welche einnehmen musst). Deine Reiseapotheke solltest du möglich im Handgepäck dabeihaben. Informiere dich aber vorher, welche Medikamente in das Land eingeführt werden dürfen, damit es keine bösen Überraschungen bei der Einreise gibt.

Reisepasskopie und Passfotos

Wenn dein Reisepass verloren geht, dann kannst du ganz schön in der Patsche sitzen. Natürlich kann die Botschaft vor Ort helfen, aber schneller und einfacher geht es, wenn du von deinem Reisepass eine Kopie gemacht hast und bereits ein paar aktuelle Passfotos dabei hast, die den deutschen Normen entsprechen.

Evtl. solltest du auch ein paar Kopien deiner Versicherungspapiere machen.Natürlich brauchst du das alles nicht, wenn du nur an die Ost- oder Nordsee fährst, aber bei Reisen außerhalb Europa, besonders nach Asien, ist es sehr empfehlenswert.

Taschentücher

Wenn du bereits im Flugzeug feststellst, dass dich eine Erkältung gepackt hat und dann deine Nase zu schnupfen anfängt, dann bist du ziemlich verloren. Es bleiben dir nicht viele Möglichkeiten.

Vielleicht musst du auf das nächste Essen warten und mit viel Glück ist auch eine Papier- und keine Stoffserviette dabei. Also unbedingt Taschentücher einstecken, denn es kann unangenehm ohne sie werden. Außerdem sind deutsche Taschentücher durchschnupfsicher, was man von ausländischen nicht behaupten kann. Sie sind auch ein tolles Ersatz-Toilettenpapier. Also ruhig ein paar mehr einstecken!