5 Vorteile eines minimalistischen Lebenstils

26
Advertisement

Du hast wahrscheinlich die negative Konnotation des Minimalismus kennengelernt. Dies ist daran verknüpft, dass man die Freude gewollt opfert um gezielt zu leiden. Viele Menschen nehmen es als einen Lebensstil wahr, bei dem Menschen, die ihnen in dieser modernen Welt gebotenen Möglichkeiten, nicht nutzen. Jedoch ist es so, dass diese Negativmeinung, keine detaillierte Grundlage haben, die beschreiben würde, was Minimalismus wirklich ist. Es ist nicht mehr als ein Geisteszustand, als eine Reihe von Regeln, die den Menschen als Leitlinie dienen. Zuerst sollten man sich bewusst sein, dass dies nicht bedeutet, dass man mehr hat, als man braucht. Es bedeutet jedoch, dass Du zufrieden bist und Glück in allem findest, was du besitzt. Denn Minimalisten sorgen sich nicht darum, was sie nicht haben. Wir werden uns mit Gründen befassen, die minimalistisch den besten Lebensstil ausmachen. Wir werden uns mit Gründen beschäftigen, die den Minimalismus zum besten Lebensstil machen.

Was ist Minimalismus?

Um die Vorurteile gegenüber minimalistischen Lebensstilen auszuräumen, sollten wir definieren, was es wirklich bedeutet. Das erste, was die Menschen über einen minimalistischen Lebensstil denken, ist ein eingeschränktes Leben ohne die Essentiale des Lebens. Wir stellen uns vor, auf die Annehmlichkeiten der modernen Welt zu verzichten. Wir sehen Minimalisten ohne Strom und Warmwasserdusche. Stimmt, es mag einige Leute geben, die das tun, aber es definiert einen minimalistischen Lebensstil nicht vollständig.

Minimalismus bedeutet, sich selbst mehr als materielle Dinge zu schätzen. Als Minimalist solltest du Entscheidungen treffen, die auf dem basieren, was du brauchst, und nicht auf die, die du akkumulieren kannst. Das bedeutet nicht, dass alles, was Du kaufst solltest, billig aber notwendig ist, unabhängig von den Kosten.

Du kannst auch eine Entscheidung treffen, inwieweit du ein Minimalist sein willst. Du kannst zum Beispiel einen partiellen minimalistischen Lebensstil führen oder ihn in langsamen Schritten umsetzten. In der Tat, die meisten Menschen beginnen diesen Lebensstil, indem sie allmählich die weniger wesentlichen Dinge des Lebens beseitigen. Nach einiger Zeit wird ihr Lebensstil immer definierter.

Menschen davon zu überzeugen, dass, was er besitzt aufzugeben, um nach dem zu leben, was er braucht, ist nicht einfach. Sie fühlen, dass sie sich das Recht verdient haben, den erreichten Lebensstil zu leben. Es ist daher schnell und einfach für sie, einen minimalistischen Lebensstil abzulehnen und auf die erstaunlichen Vorteile zu verzichten. Hier sind die wichtigsten Vorteile, die Du wissen solltest.

Neuausrichtung

Viele Dinge um dich herum verwehren dir den Raum, dich zu konzentrieren. Eine Überfüllung mit materiellen Dingen zerstreut auch deinen Fokus. Zum Beispiel befinden sich die meisten Menschen in einer Situation, in der sie hart genug arbeiten, um die Gegenstände zu verdienen um sie dann irgendwann wieder loszuwerden. Die erste Sorge über ihre Anhäufung wird dann zur Sorge darüber, wie man sie entsorgt, weil sie nicht in ihren verfügbaren Raum passen. Einige Leute mieten Speicher, während andere beschließen, einen Verkauf zu tätigen. Es ist auch schwierig, sich von sentimentalen Gegenständen zu trennen, was die Sache komplizierter macht.

Um sich zu refokussieren, entledige dich von den Gegenständen und Aktivitäten, die deine Zeit rauben und deinen Geist zu sehr überlasten. Ein freier Geist hat Raum und Zeit, um sich auf die Ziele und wichtige persönliche Bedürfnisse des Lebens zu konzentrieren.

 

Entrümpelung von Gegenständen und Lasten

Wenn du die meisten Dinge um dich herum entrümpelt hast, kannst du Raum schaffen. Die Dinge können kleine Gegenstände in Spinden, Schubladen, Schränken und Dachböden sein. Je mehr Raum du schaffst, desto mehr kannst du dich bewegen. Es hilft dir, Dinge loszulassen, an denen du dich festgehalten hast. Die Freiheit, die du bekommst, erleichtert dir das Atmen. Du fühlst dich von den Lasten der Vergangenheit befreit.

Mehr  Geld

Wenn Du aufhörst, dein Geld für Luxus auszugeben, hast Du natürlich einen Überschuss, der ungenutzt ist. Du bist also besser in der Lage, ausstehende Schulden oder Verbindlichkeiten zu begleichen. Das Abbezahlen dessen, setzt wiederrum mehr Geld frei. Dies führt dazu, die Abhängigkeit vom Geld durch einem minimalistischen Lebensstil nach und nach zu beseitigen.

Wenn du mehr Geld hast, als du brauchst, musst du dir keine Sorgen machen, hart arbeiten zu müssen. Das bedeutet, dass du mehr Freizeit für dich selbst hast. Du wirst weniger Zeit an luxuriösen Orten und teuren Aktivitäten verbringen. Dein Lebensstil verwandelt sich in Prioritäten. Die zusätzliche Zeit steht zur Verfügung, um zu genießen. Zusätzliche Freizeit in der heutigen modernen Gesellschaft ist der Wunsch aller, sie auch sinnvoll nutzen zu können.

Mehr Energie

Du hast nicht die Unordnung und die zusätzlichen Aktivitäten, mit denen du dich befassen musst. Die eingesparte Energie kann ohne großen Aufwand woanders hineinfließen. Das Ergebnis ist oft ein gesünderes und stabileres Leben. Ohne die Last eines materialistischen Lebens, lebt dein psychologisches und schließlich dein physisches Dasein, mit Energie.

 

Jeder Mensch ist anders und so sind wir alle daran gebunden, unterschiedliche Erfahrungen in unserem minimalistischen Lebensstil zu machen. Eine Sache über das minimalistische Leben ist jedoch sicher -während wir auf dem Weg zum Minimalisten voranschreiten, werden die Vorteile zunehmen und der Drang, diesen Lebensstil zu verbessern und uns, im positiven Sinne, herausfordern.

Am wichtigsten ist, dass Minimalismus eine Entscheidung ist. Wenn du den Geisteszustand erreichst, der dich davon befreit, das erwerben zu wollen, was alle anderen bekommen, fängst du an, dich in einen fokussierten minimalistischen Lebensstil zu begeben. Es wäre nicht einfach für jemanden, dich davon zu überzeugen, deine hart erarbeitete Sammlung von Sachgütern aufzugeben. Es ist dein Recht, das zu besitzen, was du gekauft hast. Allerdings ist die Erkenntnis über die Dinge, die du am meisten brauchst, ein guter Weg, um dich von unnötigen Belastungen zu befreien.