Dieses Elefantenbaby stand an der Schwelle des Todes, bis Schutzengel zur Hilfe kamen

26239

Die Strapazen eines Elefantenbabys

Eine majestätische Elefantenherde zog auch an jenem Tag durch die atemberaubende indische Landschaft. Es war ein ganz gewöhnlicher Tag, doch dann geschah plötzlich etwas völlig Unerwartetes. Die mächtige Herde war auf dem Weg in den Wald in der Nähe des Urulanthanni-Flusses. Auf ihrem Weg mussten sie jedoch den Fluss überqueren. Dies war für die riesigen Dickhäuter nichts Ungewöhnliches. Doch für ein kleines Elefantenbaby in ihrem Bunde sollte es eine große Herausforderung werden.

Das Elefantenbaby, um das es hier geht, war das kleinste und neueste Mitglied der Herde. Es maß nur ein Sechstel der Größe seiner ausgewachsenen Verwandten. Während die Herde langsam den Strom überquerte, stolperte die junge Elefantenkuh und fiel in ein Loch nahe am Fluss, das mit einer Menge Schlamm zugeschüttet war. Das Elefantenbaby war nicht in der Lage, sich in dem engen Loch zu bewegen. Der Rest der Herde bemerkte sofort, dass das Elefantenbaby in das Schlammloch gestürzt war und wollte es da wieder herausholen, aber man wusste nicht wie. Unter den gegebenen Umständen sollte die Rettung des Elefantenbabys keine leichte Aufgabe sein.