Diese Feuerwehrmänner dachten, sie hätten Hundewelpen gerettet, doch dann sagte man ihnen die schockierende Wahrheit …

12

Bei verheerenden Bränden springen die Feuerwehrleute jederzeit ein. Das ist das, was sie am besten können. Heutzutage ist die Feuerwehr aber für weit mehr zuständig. Die Aufgabe eines Feuerwehrmannes beschränkt sich nicht nur auf die Rettung von Menschen und das Löschen von Feuer, sie müssen auch sämtliche Tiere aus den brennenden Gebäuden retten.

Für einen Feuerwehrmann zählt jedes einzelne Lebewesen, das außer Gefahr gebracht werden muss. Jeder Tag bringt neue Überraschungen für die Feuerwehrmänner mit sich. Man weiß nie im Voraus, was passieren wird.

Jeden Tag erwarten die Feuerwehrleute mit Spannung auf das, was sie erwartet. Natürlich sind Unfälle unvermeidlich, aber sie hoffen jeden Tag, dass sie nicht mit allzu gefährlichen Situationen konfrontiert werden, in denen das Leben zahlreicher Menschen in Gefahr schwebt. Vielleicht lohnt sich dieser Beruf auch deshalb, weil sie mit Recht behaupten können, dass sie Leben retten. Aber es gibt Zeiten, in denen ihre Arbeit geistig und körperlich sehr belastend sein kann. Ihre Arbeit ist fraglos gefährlich, aber gleichzeitig auch aufregend, denn kein Tag gleicht, wie gesagt, dem anderen. So erging es auch einer Gruppe von Feuerwehrleuten aus Colorado, die glaubten, Hundewelpen gerettet zu haben, aber später herausfanden, dass es sich um etwas völlig anderes handelte.