Kraftvolle Rede von Lady Gaga über die Rassengleichheit

276

Lady Gaga hat bei einer virtuellen Preisverleihung eine kraftvolle Rede über Rassengerechtigkeit gehalten. Sie hat die  » weiße Übermacht » auseinandergenommen und alle aufgefordert, « aufzuhören zu fragen ‘Was ist falsch mit ihnen?’ und stattdessen schonungslos zu fragen ‘Was ist falsch mit uns?' »

Credit: rollingstone.com

Die Preise wurden von einer Non-Profit-Organisation in Atlanta namens The King Center vergeben. Diese Organisation wurde 1968 von Coretta Scott King als « lebende Gedenkstätte » für Dr. Martin Luther King Jr. gegründet.

Credit: nme.com

Lady Gaga erhielt den Higher Ground Award und diskutierte ihre eigene Reise mit rassistischen Vorurteilen als weiße Person. Sie teilte mit: « Die Farbe meiner eigenen Haut ist in diesem sehr radikalisierten Moment nicht für mich verloren », sagte sie. « Ich bin mir bewusst, dass ich als Stefani Germanotta, meinem Rufnamen, vor Ihnen stehe; als Lady Gaga, einer berühmten weißen Frau mit der Kraft einer großen Plattform.

Allein meine rassische Identität stellt mein Weißsein in den Mittelpunkt, während ich immer noch sehr dabei bin, meinen Platz in der von Dr. King Jr. geliebten Gemeinschaft zu finden. »

Credit: harpersbazaar.com

Der Popstar teilte auch, « Black lives matter. Schwarzes Leben zählt. Schwarzsein zählt. Schwarze Freude zählt. Weiße Menschen, ich glaube, dass schwarzes Leben das Beste unserer Nation repräsentiert und als weiße Menschen glaube ich, dass wir die Verantwortung haben, zu verlernen, die ehrliche Wahrheit über die Geschichte unseres Landes zu akzeptieren, zuzugeben, dass weiße Vorherrschaft uns ungesund macht, und unser eigenes Verhalten zu ändern, um zu einer Welt beizutragen, in der Freiheit für jeden real ist. »

Dann fuhr sie fort: « Weiße Menschen, ich glaube, wir müssen unsere Fehler ohne Scham berichtigen, wir müssen unsere Handlungen ändern und wir müssen das für uns selbst tun. Das ist nur eine unserer Rollen in der geliebten Gemeinschaft. Um eine Formulierung von Dr. King Jr. zu adaptieren, glaube ich, dass weiße Menschen qualitativ unser Inneres heilen müssen und wir müssen quantitativ unsere Handlungen und Verhaltensweisen ändern. Das Verlernen erlaubt mir, anders durch die Welt zu gehen. »

Credit: ashoka.com

Sie schlussfolgerte: « Ich sage nicht mehr, dass ich keine Farbe sehe, wie ich es früher getan habe. Stattdessen feiere ich jetzt Farbe. Zu sagen, dass ich keine Farbe sehe, war einst das Größte, was mir im Weg stand, um zu verstehen, was eine geliebte Gemeinschaft braucht. »