Die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit bei Menschen, die Facebook als ihre Hauptnachrichtenquelle nutzen, ist geringer, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen

421

Eine neue Studie enthüllte, dass die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit bei Menschen, die Facebook als ihre Hauptquelle für Nachrichten nutzen, geringer liegt, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Es ist daher wichtig zu wissen, wie Falschinformationen in sozialen Medien als solche erkannt werden können.

Quelle: voanews.com

Facebook ist eine digitale Plattform, auf der Nutzer Fotos, persönliche Geschichten und Meinungen miteinander teilen. Außerdem bietet es eine gute Möglichkeit, mit allen, die Ihnen lieb und teuer sind, in Verbindung zu bleiben. Doch bleibt Facebook nach wie vor eine bedeutende Nachrichtenquelle.

Eine in den USA durchgeführte Studie hat herausgefunden, dass zahlreiche Impfskeptiker ihre Informationen hauptsächlich aus Facebook & Co beziehen.

Quelle: internationaldisabilityalliance.com

Katherine Ognyanova, Mitautorin der Studie, sagte, ‘’Es könnte daran liegen, dass sie auf solchen sozialen Plattformen auf mehr falsche Informationen stoßen. Falschinformationen verbreiten sich in der Regel rasant und erreichen große Menschengruppen im Netz. Dieser Fakt könnte auch darin begründet liegen, dass viele Amerikaner, die traditionellen Institutionen gegenüber wenig Vertrauen entgegenbringen (Mainstream-Medien, Regierung, Gesunsheitsexperten), sich überwiegend auf soziale Medien verlassen, wenn es um Informationsquellen geht.’’

Quelle: indy100.com

Hinzufügend sagte die Forscherin, ‘’Aller Wahrscheinlichkeit nach ist es eine Mischung aus beiden. Wir benötigen unbedingt mehr Forschung, um die Zusammenhänge besser verstehen zu können.’’