Alles, was Du über Proteine wissen solltest

29
Advertisement

Eiweiß ist ein essentieller Nährstoff und hat mehrere Funktionen in unserem Körper. Es hilft, unser Gewebe, unsere Zellen sowie unsere Muskeln aufzubauen. Proteine sind dafür verantwortlich, Hormone und Antikörper herzustellen. Jeder Mensch benötigt in seiner Ernährung Eiweiß. Diejenigen, die Ausdauersportarten oder Krafttraining betreiben, benötigen möglicherweise mehr Protein, besonders bessere Ergebnisse beim Muskelaufbau erzielt werden sollen.

Credit: Loija Nguyen

Die Forschung deutet darauf hin, dass wir im Alter mehr Nutzen aus dem Konsum von mehr Protein ziehen können. Protein kann den mit dem Altern verbundenen Muskelverlust entgegenwirken Aber wir sind oft verwirrt darüber, wie viel Protein wir eigentlich einnehmen sollten oder welche Lebensmittel die besten Proteinquellen sind. Hier ist eine kurze Zusammenfassung, die alle Grundprinzipien der Proteinaufnahme näher beleuchtet.

Wie viel Protein sollten wir essen?

Die tägliche Dosis der Proteinzufuhr sollte etwa 0,8-1g Protein auf 1 kg Körpergewicht pro Tag, für die meisten Menschen betragen. Aber diejenigen, die an Gewichtheben und starken sportlichen Aktivitäten beteiligt sind, benötigen etwas mehr Protein. Sie sollten 1,4-2g Protein auf 1 kg Körpergewicht pro Tag zu sich nehmen. Nach einer Übung oder schweren Arbeit ist Protein besonders wichtig, da sich die Muskeln erholen und wachsen müssen, also dann, wenn unsere Muskeln besonders empfänglich für die Proteinsynthese sind, sollten wir eine Portion Protein einnehmen, um fit und gesund zu bleiben.

Bild: Lily Banse
Die Auswirkungen der Einnahme von zu viel Protein

Wenn wir uns gesund und ausgewogen ernähren, so erhalten wir mühelos alle für uns notwendigen Proteine. Wir sollten Proteine aus verschiedenen Quellen konsumieren, denn die Variation der Proteinquellen ist wichtig, um die Balance der Proteinzufuhr zu halten. Es ist auch wichtig, die richtige Menge an Protein zu konsumieren. Die Einnahme von zu viel Protein kann auf lange Sicht zu Gesundheitsproblemen führen. Eine zu hohe Proteinzufuhr kann das Risiko einer Osteoporose erhöhen. Bei bestehenden Nierenproblem kann dies auch zu einer Verschlimmerung führen. Es ist also besser, unsere Proteinzufuhr auf den ganzen Tag zu verteilen, und, wir sollten das Protein bei jeder Mahlzeit mit einbeziehen.

Bild: Jeremy Stewart

Wir können Proteine aus pflanzlichen und tierischen Quellen beziehen. Es gibt zahlreiche Nahrungsquellen für Proteine wie beispielsweise Eier, Milch, Fleisch, Joghurt, Fisch, Huhn, Pute, Soja, Nüsse und Samen. Schweinefleisch, Bohnen und Hülsenfrüchte sind ebenfalls gute Proteinquellen.