Bruder von Diana kämpft um Vermächtnis seiner Schwester

167

Charles Spencer, der Bruder von Prinzessin Diana, hat einen juristischen Sieg im Streit um eine falsche Anschuldigung errungen. Die Tatsache ist, dass er ihr nach dem Zusammenbruch ihrer Ehe mit Prinz Charles keine Unterkunft verweigert hat. Vor 40 Jahren hatten Diana und Prinz Charles in der St.-James-Kirche in London geheiratet.

Quelle: usmagazine.com

Earl twitterte über den juristischen Sieg, ‘’Heute zum dritten Mal wurde eine Zeitung durch das Gesetz dazu gezwungen, sich wegen der Lüge darüber, Diana ein Zuhause vorzuenthalten, zu entschuldigen’’

Außerdem fügte er einen Link zu dem ‘Korrektur und Klarstellung’ Bereich der Zeitung ein. Die Zeitung stellte klar, ‘’zu Unrecht behauptet, dass Earl Spencer Diana, der Prinzessin von Wales, die Hilfe verweigert hat, ihr nach der gescheiterten Ehe mit Prinz Charles ein Zuhause anzubieten.’’

Quelle: people.com

Im Zeitungsartikel hieß es weiter, ‘’Es freut uns, berichten zu können, dass Earl nach Berücksichtigung der Sicherheit seiner Schwester und in Übereinstimmung mit der Polizei, ihr eine Reihe von Anwesen angeboten hat, einschließlich Wormleighton Manor, Stammsitz der Familie Spencer.’’

Die Zeitung erklärte außerdem, ‘’Es war falsch zu behaupten, dass er sich geweigert hat, seiner Schwester zu helfen, oder versagt hat, sie vor Martin Bashir zu schützen und Beweise über Betrug durch ihn vertuscht hat. Wir hatten nicht die Absicht, zu behaupten, dass Earl an dem Tod seiner Schwester schuld sei. Wir entschuldigen uns bei Earl und sind damit einverstanden, die entstandenen Gerichtskosten zu begleichen und eine Zahlung an ihn zu leisten, die er einer Wohltätigkeitsorganisation spenden kann.’’

Quelle: etcanada.com

Vor Gericht kam heraus, dass Earl seiner Schwester die Bitte abgeschlagen hat, sein Althorp Anwesen in Northamptonshire zu nutzen. Vielmehr hat er ihr angeboten, andere Häuser im Althorp Anwesen zu nutzen.