Nützliche Tipps zur Vorbeugung gegen Asthma

39

Asthma ist ein Gesundheitszustand, der durch anfallsweise Atemnot gekennzeichnet ist. Es kommt dabei zu einer Verengung der Atemwege und gegebenenfalls wird Schleim freigesetzt. Zudem löst die Erkrankung Husten aus. Die meisten Betroffenen können ihren täglichen Tätigkeiten problemlos nachgehen, doch drohen manchmal lebensbedrohliche Asthma-Attacken.

Quelle: premierhealth.com

Besteht der Verdacht auf Asthma bei Ihnen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Ihnen raten, sich untersuchen zu lassen. Sie müssen ihn über die Symptome in Kenntnis setzen und Ihre Krankengeschichte vorlegen.

Quelle: healthlibrary.com

Auslöser von Asthma können von Person zu Person unterschiedlich sein. Zu den üblichsten unter ihnen gehören Staubmilben, Tabakrauch, Luftverschmutzung, Schimmel, Haustiere sowie chemische Ausdünstungen.

Quelle: economictimes.com

Asthma kann nicht geheilt werden, doch eine Linderung der Symptome ist möglich. Sind bei der Erkrankung hauptsächlich äußere Faktoren verantwortlich, sollten diese bestmöglich vermieden werden. Mit der Zeit wäre eine Anpassung der Behandlungsmaßnahmen notwendig. Daher ist es ratsam, vorher mit dem behandelnden Arzt eine Rücksprache zu halten, damit er die erforderliche Behandlungsmethode bestimmen kann.