Billy Bragg schrieb transinklusive Texte für seinen neuen Titel ‘Sexuality’

235

Der Volkssänger Billy Bragg erklärte, warum er sich dafür entschieden hätte, die Songtexte für sein Kultlied ‘Sexuality’ zu ändern. Nach eigener Aussage wollte er, dass das Lied ein Befürworter der transsexuellen und nicht binären Gemeinschaften wird.

Quelle: uberturco

Der Musiktitel erschien im Jahr 1991. Nun nahm Billy Bragg einige Änderungen am Songtext vor wie folgt, ‘’Nur weil du schwul bist, werde ich dich nicht abweisen/ Bleibst du dran, werden wir einige Gemeinsamkeiten finden’’.

Jedoch befürworteten geschlechterkritische Aktivisten seine Entscheidung nicht, das Lied zu überarbeiten. Zur Überarbeitung der Songtexte sagte Bragg Folgendes, ‘’ Letzte Woche geriet ich auf Twitter unter Beschuss durch geschlechterkritische Aktivisten, die sich nach eigener Aussage darüber aufgeregt haben, dass ich den Songtext meines in 1991 erschienenen Liedes ‘Sexuality’ geändert habe, während ich es auf Tour live sang. Auch wenn Musik die Welt nicht verändern kann, kann sie deine Perspektive ändern und Vorurteile abbauen.’’

Quelle: jewishnews

Der Sänger fügte hinzu, ‘’Während meiner Karriere, habe ich meine Musik dazu genutzt, Zusammenhalt bei meinen Fans zu fördern: für weibliche Opfer männlicher Gewalt in Liedern wie ‘Levi Stubbs’, ‘Tears’ und ‘Valentine’s Day Is Over, und für die schwule Gemeinschaft in ‘Tender Comrade’ ebenso wie im oben genannten ‘Sexuality’. Das Letztere ist zu einer Zeit erschienen, als die Aids Epidemie und die Section 28 Legislation Schmutzkampagnen gegen Homesexuelle anzettelten. Jedoch 30 Jahre später ist es keine Herausforderung mehr, sein Publikum dazu zu ermutigen, eine gemeinsame Basis mit der Schwulenszene zu finden.’’