Was Du über Mandelmilch wissen solltest

178
Advertisement

Mandelmilch ist eine Flüssigkeit, die aus gemahlenen Mandeln hergestellt wird. Wenn Du die Mandeln über Nacht in Wasser einweichen lässt, werden diese weicher. Anschließend können die Mandeln leichter gemahlen werden. Die gemahlenen Mandeln werden dann abgeseiht, und somit zu einer Milchalternative verarbeitet. Du kannst die Mandelmilch auch süßen oder salzen, ganz nach deinem Geschmack. Einige Leute mögen es, Honig hinzuzufügen, um die Milch noch leckerer zu machen.

Man kann sich jedoch auch Sorgen machen, ob diese Milchalternative auf Nussbasis gut für die Gesundheit ist oder nicht. Hier findest Du einige grundlegende Informationen über Mandelmilch, die Dir helfen könnten, die gesundheitlichen Vorteile der Mandelmilch zu verstehen.

Bild: Sara Cervera

Du kannst Mandelmilch ganz einfach zu Hause zubereiten oder sie in jedem Supermarkt oder Reformhaus kaufen. Ob Du sie im Supermarkt kaufst oder zu Hause zubereitest, das Nährwertprofil der Mandelmilch ist sehr reichhaltig. Sie ist fettarm und enthält Aus einer kalorienbewussten Sicht betrachtet, ist die Mandelmilch kalorienärmer als die Kuh-Vollmilch. Aber sie enthält die gleichen Kalorien wie teilentrahmte Kuhmilch und mehr Kalorien als entrahmte Kuhmilch. Beide Milchsorten enthalten die gleiche Menge an Kalzium. Aber Mandelmilch hingegen enthält mehr Vitamin E und D als Kuhmilch.
hauptsächlich ungesättigtes Fett. Außerdem enthält sie sowohl Ballaststoffe als auch Proteine, die für unseren Körper wichtige Nährstoffe sind. Mandelmilch ist eine gute Quelle für Vitamin E und andere Antioxidantien. Dies sind Schlüsselfaktoren für die Erhaltung einer gesunden Haut und Augen. Kalzium ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Mandelmilch, die eine wichtige Rolle beim Aufbau starker Knochen spielt. Einige Handelsmarken von Mandelmilch sind mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralien angereichert.

Bild: Robin Worrall

Aus einer kalorienbewussten Sicht betrachtet, ist die Mandelmilch kalorienärmer als die Kuh-Vollmilch. Aber sie enthält die gleichen Kalorien wie teilentrahmte Kuhmilch und mehr Kalorien als entrahmte Kuhmilch. Beide Milchsorten enthalten die gleiche Menge an Kalzium. Aber Mandelmilch hingegen enthält mehr Vitamin E und D als Kuhmilch.

Bild: Remi Yuan

Allerdings ist Kuhmilch reicher an Makronährstoffen als Mandelmilch. Wenn Du lieber gesüßte Mandelmilch kaufst, dann ist Kuhmilch die bessere Wahl. Einige Menschen haben eine Allergie gegen Kuhmilch oder einige bevorzugen eine vegane Ernährung. Sie haben die Wahl zwischen dieser Kuhmilch freien Alternativmilch. Sie ist auch eine gute Option für Menschen, die mit der Verdauung von Milchprodukten zu kämpfen haben oder an Laktoseintoleranz leiden.

Bild: Anita Austvika

Du kannst Mandelmilch in jedem Rezept genauso wie Kuhmilch verwenden und natürlich ganz einfach zu Hause zubereiten – hausgemachte Mandelmilch ist die beste Wahl. Versuche jedoch, gesüßte Mandelmilch zu vermeiden und überprüfen immer die Zutatenliste, bevor Du Mandelmilch kaufst. Denke immer daran, dass, natürlich bei einer Nussallergie, diese nicht für dich geeignet sein wird. Also, bevor Du dich für Mandelmilch entscheidest, konsultiere erstmal Deinen Hausarzt.